Baumpflege und Baumschnitt

Ob groß oder klein, Bäume, die in unmittelbarer Nähe zum Menschen stehen, brauchen Pflege. Bei Obstbäumen dient diese hauptsächlich einer optimalen Fruchtausbeute und zur Vermeidung von Krankheiten. Fruchtstände werden gefördert und Wasserschosse beseitigt, Totholz sowie zu dicht stehende Zweige werden zur Pilzvermeidung entfernt.

Nadel und Laubbäume, die mitunter beachtliche Ausmaße erreichen können, müssen ebenfalls ihres Totholzes entledigt werden, um eventuelle Schäden an Haus und Mensch zu vermeiden. Nach stärkeren Windböen, wie sie laut Klimaforschung immer häufiger auftreten, stürzen diese sonst herab und richten immer wieder starke Schäden an. Günstiger als die kostspieligen Arbeiten mit der Hebebühne an wahren Baumriesen, ist es, die Bäume schon zu kürzen, bevor Sie solche Ausmaße erreicht haben. Auch bei einigen Obstbäumen ist dies ratsam, die Ernte wird erleichtert und schwere Stürze vermieden.

Bei den immer beliebter werdenden Bonsais, was soviel heißt wie Baum in Schale, gilt die Pflege hauptsächlich der Kleinhaltung der Pflanzen. Die Kunst hierbei ist es die Proportionen des Baumes so zu gestalten, dass er wie ein großer, alter Baum in Miniatur wirkt.

Tipp: Kürzen Sie frühzeitig die Spitze des Baumes und wiederholen Sie dies regelmäßig. Der Baum wird jetzt in die Breite wachsen und nicht mehr in endlose Höhen entschwinden.