Zierteich - Pflanzen - Fische - Tipps

Zierteich - Pflanzen - Fische - Tipps

Unter einem Zierteich versteht man einen Teich, in dem man immer wieder in die Natur eingreift, um das Pflanzbild mit Hilfe von gekauften Zierpflanzen zu verändern. Fische und andere Bewohner sind erlaubt, aber nicht Bedingung. Hier werden auch gerne Fontänen und andere Wasserspiele eingebracht.

Sollten sie sich für Fische entscheiden, ist eine Wassertiefe von 1,1 Meter einzuhalten. Umso höher der Fischbesatz ist desto größer ist die Notwendigkeit einer Filteranlage. Auch der Besatz mit Schildkröten erfreut sich immer mehr Beliebtheit und bietet seinen Betrachtern so manches Schauspiel. Obgleich der Teich in der Vergangenheit noch irgendwo im Garten zu suchen war, rückt er in den letzten Jahren zu Recht immer näher an die Terrasse. Setzt man den Zierteich dann noch vor ein bodentiefes Fenster oder den Wintergarten hat man auch von drinnen einen schönen Blick darauf.

Tipp: Seerosen beschatten den Zierteich und verhindern übermäßiges Aufheizen des Wassers. Unterwasserpflanzen bringen zusätzlichen Sauerstoff ein.

Teichbau - Schwimmteich - Koiteich - Zierteich

Garten | Teichbau | Grundstücksservice